Sights, Sounds and Smells of Safeton – ein Schutzheim-Bildersturm (AD&D, GREYHAWK)

Straßenszene mit Myrmidonen und verlassenem Haus im Hintergrund

Gefühle:

  • Schwül
  • Alles klebt
  • Pfützen und Schlammlöcher vom letzten Regen
  • Moskitos schwärmen im Schatten
Schutzheimer Tamburinenmusik

Geräusche:

  • Razorbacks quieken aggressiv
  • Lotusbrüder lachen irre
  • Blubbern einer Lotuspfeife
  • Ziegen blöken
  • Tamburinrhythmen aus einem Keller
Pfirsiche am Markt
Lotusraucherin

Gerüche:

  • Lotusrauch
  • Arrak
  • Fischinnereien
  • Verfaulte Pfirsiche
  • Erbrochenes, Urin & Kot
Fischerboote im Hafen von Schutzheim
Hafen von Schutzheim, Blick in südwestlicher Richtung

Anblicke:

  • Wald aus Masten der Fischerboote
  • Buntes Segeltuch über Verkaufsständen an den vielen Märkten
  • Leere Fenster verlassener Gebäude
Feiernde Pan-Kleriker

Typische Straßenszenen:

  • Janitscharen-Waisenjunge stiehlt einen Pfirsich und rennt damit weg
  • Zwei Lotusbrüder lachen hysterisch wegen eines Kupfertellers, den sie im Unrat gefunden haben
  • Ein Tunichtgut mit langem Gesicht und weiten, hellen Roben drückt sich in den Schatten herum
  • Eine Gruppe Pan-Kleriker in Fellfetzen und mit Kränzen auf dem Kopf torkelt besoffen durch die Straßen
  • Eine Rotte Razorbacks kämpft um einen Haufen Schlachtabfälle
  • Warmer Regen fällt, alles klebt gefühlt noch mehr

Bildquellen: Straßenszene: A Roman Emperor Meeting a Soldier
Data Source: Cooper Hewitt, Smithsonian Design Museum CCO

Pfirsiche: Bild von LuAnn Hunt auf Pixabay 

Raucherin: Bild von Christo Anestev auf Pixabay

Fischerboote: Bild von Thomas Gerlach auf Pixabay

Und die Dead Victorians.

Wer wohnt hier? Wilde Gestade – die Bewohner Schutzheims (AD&D, GREYHAWK)

Beim Ziegenmetzger (ja, ich weiß, das sind Lämmer. Dürfte aber ähnlich aussehen!)

Typische Berufe von Schutzheims Bewohnern

Wohnort entspricht nicht immer dem Gewerbeort (Gerbereien und Färbereien liegen im Hafenviertel)

D12PilgerfelsBesanmastHafenSüdtor, Ränder Ziegenklippe
1Suppenmeister der JanitscharenZiegenmetzgerFischer (Makrelen, Roter Schnapper, Wolfsbarsch/Loup de Mer, Kobia/Königsfisch)Lotusfresser
2GladiatorenmeisterSchuhmacher (Ziegenleder)Seeleute (Ernährer auf See)Tuchwalker
3Händler – Lotusexport (illegal)/PfirsichkernölexportPfirsichkernölpresserSchiffszimmerer (Lebens-Eiche – Quercus virginiana, immergrün)Rattenfänger
4Händler – Baumwoll-ExportBogner (Janitscharenbogen)Segeltuchmacher (Baumwolle)Prostituierte
5Händler – Ziegenleder-ExportBäcker (Reisbrot, Reisnudeln)ZiegenfleischpöklerAmme
6Ritter – StadthausZiegenkäserArrakbrenner (Reisrum)Domestik
7Strategos der MyrmidonenZuhälterBüttner (Fassmacher)Gerber (Ziegenleder)
8Lama/Patriarch/High Priest des Prometheus/Pan/DemeterPriest/Curate/Canon des Prometheus/Pan/DemeterTaumacher, Netzmacher (Baumwolle)Kenku
9ZauberkundigerLotuspfeifenmacher BarbierBaumwollfärber
10Diplomat der HabichtgrauenLotusderwischKerkermeister der StraflegionäreZiegendudelsack-Spieler
11MeisterdiebMarmeladenkoch (Pfirsich)Muränenfischer (Lebendfischer)Ziegenhirte
12Hofstaat (Gutsverwalter, Brotmeister, Kämmerer, Falkner…)GorflingGarnelenfischer/MuschelfischerFlickschuster

Bild von Pexels auf Pixabay

Karte und Zufallsbegegnungen für Schutzheim – eine Stadt der Wilden Gestade (AD&D, GREYHAWK)

Schutzheim, Blick vom Hafen in südwestliche Richtung
Karte Schutzheims mit Stadtvierteln
Begegnungstabelle nach Stadtvierteln. Verteilung nach MM II, je häufiger desto dunkler.

Zur besseren Lesbarkeit noch einmal schwarz auf weiß:

d8+d12PilgerfelsBesanmastHafenSüdtor, Ränder, Ziegenklippe
V2Men, Murder Cult (Gene Weigel)Men, Murder Cult (Gene Weigel)LotusderwischeLotusderwische
V3LotusfresserLotusfresserJanitscharenJanitscharen
V4LotusbrüderStraflegionäre/
Kerkermeister
Kleriker – PanAmazonen
R5RitterLotusbrüderMen, Murder Cult (Gene Weigel)Gladiatoren
R6AmazonenAmazonenLotusfresserStraflegionäre/
Kerkermeister
U7LotusderwischeLotusderwischeLotusbrüderMen, Murder Cult (Gene Weigel)
U8GladiatorenJanitscharenAmazonenLotusfresser
C9Straflegionäre/
Kerkermeister
GladiatorenStraflegionäre/
Kerkermeister
Lotusbrüder
C10JanitscharenMyrmidonenGladiatorenKenku
C11Kleriker – PrometheusKleriker – DemeterZuhälter/
Prostituierte
Zuhälter/
Prostituierte
C12PilgerPilgerPilgerRazorback (Boar, wild)
C13Habichtgraue- Söldner/DiplomatenKleriker – PanJanitscharen-WaisenkinderJanitscharen-Waisenkinder
U14Kleriker – PanKleriker – PrometheusHabichtgraue- Söldner/DiplomatenKleriker – Pan
U15MyrmidonenGorflinge (Gene Weigel)MagietilgerMagietilger
R16Gorflinge (Gene Weigel)Habichtgraue- Söldner/DiplomatenKenkuPilger
R17MagietilgerMagietilgerKleriker – PrometheusKleriker – Prometheus
V18KenkuKenkuGorflinge (Gene Weigel)Gorflinge (Gene Weigel)
V19Zuhälter/
Prostituierte
Zuhälter/
Prostituierte
RiesenrattenAffenmenschen (Gene Weigel)
V20Centipede GiantCentipede GiantLand LampreysLand Lampreys

Die Burgen der Wilden Gestade (AD&D, GREYHAWK)

Drei kurze Tabellen, die ich noch als Ergänzung gebraucht habe:

Zweck der Burg (W10)

  • Reichsburg (Außenposten) 1-3
  • Adelsburg 4-6
  • Ordensburg 7-8
  • Wehrtempel 9
  • Fliehburg 10

Burgtyp (nach Landschaft)

  • Flachland ohne Gewässer (d6)
  • Motte 1-3
  • Niederungsburg 4-6
  • Flachland mit Gewässer (d6)
  • Niederungsburg 1
  • Motte 2
  • Sumpfburg 3
  • Wasserburg 4
  • Inselburg 5
  • Brückenburg 6
  • Hügel oder Berge (d4)
  • Hangburg 1
  • Felsenburg 2
  • Spornburg 3
  • Gipfelburg 4

Erbauer der Burg (W 20)

  • Im Bau 1
  • Amazonen 2
  • Kenku 3
  • Suel 4-5
  • Flan 6-7
  • Riesen 8-9
  • Medusen 10-11
  • Echsenmenschen 12
  • Lykanthropen 13-14 (weiter auf Untertabelle mit W8)
  • Werebear 1
  • Wereboar 2
  • Wererat 3
  • Weretiger 4-5
  • Werewolf 6-8
  • Formianer 15
  • Aspis 16
  • Zyklopenartige 17
  • Bullywugs 18
  • Ettercap 19
  • Kuo Toa 20

24.07.: kleine Korrekturen zur Verdeutlichung, nachdem Desmond darauf hingewiesen hatte. Den Artikel verdanken Sie blut_und_glas!

Bild von Wolfgang Eckert auf Pixabay – übrigens von Burg Pottenstein, wie der ghoul richtig feststellte.

Banditen und Briganten der Wilden Gestade (AD&D, GREYHAWK)

Wappen der Gemeinschaft der gelben Kröte

Die Gemeinschaft der gelben Kröte

Selbst nach den Maßstäben von Briganten ist diese Gruppe von Halsabschneidern unberechenbar und brutal. Ihr dürrer und fetthaariger Zauberkundiger Ladislaus der Lumpige (CE ZAK 1) trägt in einem vor Schleim und Algen kaum noch durchsichtigen Terrarium eine gelbe Kröte, die er in ekelhafter Weise auf oder in gerade ermordete Opfer legt. Aus dem Verhalten der gelben Kröte orakelt er dann, was die Bande als nächstes unternehmen soll. Räuberhauptfrau Zlatunka die Schäferin (CE Ftr 9) war mit dieser Methode überraschend erfolgreich, auch wenn sich die Gemeinschaft derzeit in einem kleinen Wäldchen südlich von Schutzheim vor den Patroullien des Erbschenks versteckt, die den Ring um die Briganten immer enger ziehen. Ladislaus behauptet im blutigen Krabbeln und gurgelnden Quaken der gelben Kröte eine große Zukunft für Zlatunka als Herrscherin gesehen zu haben. Wenn die Gemeinschaft den Häschern des Erbschenks entkommen ist, will Zlatunka es den vielen Banditen der Geschichte der Wilden Gestade gleichtun und die Herrschaft über eine Siedlung an sich reißen. Sie fragt sich, ob das nahe gelegene Malvenhorst nicht ein lohnendes Ziel wäre – immerhin ist es gerade erst von der Verbotenen Liga übernommen worden, die sich ja prompt mit den Erbschenk überworfen hat. Andererseits hat sie noch ein Hühnchen mit Gaston dem Tränenreichen, dem Ritter von Flanroda (NE Ftr 7) zu rupfen. 

Wappen der Siebenerbande

Die Siebenerbande

Derzeit bekennen sich zwei Banditengruppen der Schutzheimer Küste zur Siebenerbande. Es wird gemunkelt, dass die Siebenerbande tatsächlich eine Gemeinschaft sehr hochstufiger Diebe ist, die einem der Barone – oder vielleicht dem Erbschenk selbst – dienen. Oder ist es umgekehrt? Jedenfalls taucht das Wappen mit den sieben leeren Helmen immer öfter in den Berichten überfallener Händler auf und auch die Amazonen mussten schon Raubzüge dieser Banditen erdulden. Die Camerlenge der Despotrix am Hofe von Hardby drängen daher darauf, die Banditen systematisch zu verfolgen um das Geheimnis der Siebenerbande zu lüften – und dann Rache an ihrem Auftraggeber zu nehmen.

Wappen der Geächteten von Flaneck

Die Geächteten von Flaneck 

Vor vier Jahren haben diese aus Verbobonc verjagten Banditen unter der Führung des Waldläufers Blasco Burls (CN Ran 12) die Feste Flaneck erobert und die dortige Tyrannin Svetozara gestürzt. Seitdem inszenieren sie sich als Schützer der Unterdrückten. Ihre Raubzüge richten sich vorzugsweise gegen gierige Lotusbarone in der Mark von Narkwoll. Einige der Banditen geben einen Anteil ihrer Beute an den großen Tempel des Prometheus in Schutzheim oder sie helfen armen Schafshirten damit. Der erbeutete Lotus wird dabei immer mehr zu einem Problem für die Banditen. Die Sucht greift um sich und viele Banditen sorgen sich zusehends weniger um die Unterdrückten und Benachteiligten und zusehends mehr um den Lotus.

Feste Flaneck

Blasco Burls, ihr idealistischer Anführer, ist besorgt und erwägt sogar, Flaneck aufzugeben, da er glaubt, dass der Verzicht auf eine feste Basis den Kampfesmut seiner Banditen erhöhen könnte. Einige seiner Leutnants sind von diesen Plänen aufgeschreckt und erwägen, Blasco Burls auf einem der anstehenden Raubzüge loszuwerden. Währenddessen intrigiert Adelstein der Prätendent (LE Ftr 5), Svetozaras Sohn, von seinem Lehen in Flannisch Gmund aus mit dem Ziel, sein Erbe als Herrscher von Burg Flaneck anzutreten. Kürzlich erst schickte er eine Delegation mit reichen Geschenken zu einem Orkstamm in der Region von Miesbohl. Die Einmischung einiger Abenteurer führte dazu, dass seine Delegation sich unverrichteter Dinge auf den Rückweg machen musste. Adelstein erwägt nun, Söldner im Städtchen Soldberg in der Region von Narkwoll anzuwerben.

Wie immer habe ich die Wappen mit diesem Tool erstellt.

Bild von Devanath auf pixabay.

Abenteuerskizze – Juli 2020: Monostichon Monster – Camerlenga der Amazonen (Wilde Gestade, AD&D, GREYHAWK)

Die Abenteuerskizze ist ein Community-Projekt. Jemand sucht ein Bild heraus und stellt es in einem Blogbeitrag vor. Jeder, der mitmachen mag, lässt sich von diesem Bild zu einem Blogbeitrag inspirieren.

Das Bild für diesen Monat habe ich ausgesucht.

Camerlenga der Amazonen

Die vom Lotus deformierten Köpfe dicht zusammengesteckt, flüstern die Camerlenge der Despotrix Ränkespiele ins Ohr.

FREQUENCY: very rare

NO. ENCOUNTERED: 1-4

SIZE: Medium

MOVE: 12“

ARMOUR CLASS: 6 (Pelte)

HIT DICE: 5

ATTACKS: 4

DAMAGE: Labrys/Amazonenaxt 1d8+3/short bow 1d6

SPECIAL ATTACKS: At will: ESP, 1/combat (wie turn undead): Fear, 1/day: Forget

SPECIAL DEFENSES: Immune to fear, charm, illusions

MAGIC RESISTANCE: Standard

LAIR PROBABILITY: 10 %

TREASURE: N

INTELLIGENCE: High

ALIGNMENT: LE

XP/LEVEL: V/ 270 + 5/hp

Zur Diskussion!

Habichtgrau und der Lotus – die Wilden Gestade (AD&D, GREYHAWK)

Die Wilden Gestade sind für Habichtgrau ein lästiges Ärgernis. Keine Ressourcen, kaum Handel, dafür aber Piraten, Banditen und der Lotus. Gleichzeitig fühlt sich Habichtgrau der Region eng verbunden – viele mächtige Bewohner Habichtgraus stammen aus den Wilden Gestaden, wie Tenser, Mordenkainen oder Robilar. Seit über 100 Jahren hat der Herrscher von Schutzheim außerdem als Erbschenk eine wichtige protokollarische Rolle in Habichtgrau, die von den unterschiedlichen Erbschenken in unterschiedlicher Intensität wahrgenommen wird.

So blickt Habichtgrau meistens durch das Prisma der Innenpolitik in die Wilden Gestade und greift tagespolitisch motiviert und gedankenlos in der Region ein. 

Das Hauptziel ist es dabei, Piraterie zu unterbinden. Der aktuelle Herrscher von Schutzheim, Erbschenk Mogh Colwyn (Illu 13), verdankt seine Position dem Eingreifen Habichtgraus. Sein Vorgänger, Erbschenk Brandel der Unschuldige (Asn 12), erlaubte mehreren Piratenkapitänen, Schutzheim als sicheren Hafen zu verwenden.

Es ist derzeit üblich, Verbrecher aus Habichtgrau nach Schutzheim zu deportieren, wo sie in den Straflegionen 5 Jahre dienen und danach freigelassen werden. Dadurch werden die Verliese Habichtgraus nicht belastet und man unterstützt den Erbschenk in seinem Kampf gegen Piraten und den Lotus. Dass kaum ein Straflegionär 5 Jahre überleben wird, ist eine Information, die in Habichtgrau wenig bekannt ist und auch auf wenig Interesse stößt.

Der aktuelle Bürgermeister von Habichtgrau hat seine Wiederwahl durch die Magistraten im Blick. Die Zünfte Habichtgraus beschweren sich über die unhaltbaren Zustände im Streifen, wo der Lotuskonsum zu Gewalt und Verbrechen führt. Viele mächtige Verbrecher und Magnaten der Diebesgilde sind Lotusfresser. 

Da der Bürgermeister auch auf die Unterstützung der Diebesgilde angewiesen ist, hat er sich entschieden, das Übel an der Wurzel zu packen. Die Gesandten Habichtgraus in den Wilden Gestaden drängen darauf, dass der Lotusanbau beendet wird. Mit Gold und militärischer sowie magischer Unterstützung ist die Schutzheimer Küste im Laufe des letzen Jahres fast lotusfrei geworden. Straflegionäre, Myrmidonen und Kataphrakten aus Schutzheim haben Lotuslager und Arbeitersiedlungen in Flammen aufgehen lassen. 

Selbstverständlich gibt es weiterhin Lotusanbau, aber nicht mehr in so großem Maße. Der Großteil des Lotus wird jetzt aus der Region von Narkwoll importiert. Der Bürgermeister von Habichtgrau ist mit dem Resultat zufrieden: er kann Erfolge vermelden, aber die Diebesgilde bekommt weiterhin ihren Lotus, nur zu höheren Preisen – die sie natürlich an die Konsumenten weitergeben. 

An der Schutzheimer Küste ist der Effekt unmittelbarer: der wirtschaftliche Abschwung, der die Region unter anderem wegen der immer häufigeren und stärkeren Regenfälle erfasst hat, wird durch den Krieg gegen den Lotus noch verstärkt. Jenseits der Verpflichtungen, die Erbschenk Mogh Colwyn gegenüber Habichtgrau eingegangen ist, verfolgt er außerdem eine Politik der Expansion. Er möchte den Einfluss der Amazonen von Hardby zurückdrängen – ein Ansinnen, das er ohne Habichtgraus Duldung nicht angehen kann. Da die Söldner der Verbotenen Liga sich zunehmend seiner Kontrolle entziehen, sind diese Pläne bisher von überschaubarem Erfolg gekrönt. Dennoch ist es für ihn wichtig, als Argument um seine Vasallen vom Krieg gegen den Lotus zu überzeugen. 

Die traditionellen Zentren des Lotusanbaus an der Schutzheimer Küste sind Lotusleben, Schattwitz, Nektarsfelden und Malvenhorst.

Der stärkste Befürworter des Lotusanbaus ist Diderik die Hafenratte (NE Clr 9), der Baron von Lotusleben. Dort wurden im letzten Jahr fast alle Lotusfelder zerstört. Dem Erbschenk war es gelungen, den mächtigen Athene-Tempel von der Maßnahme zu überzeugen, was aber die Spannungen in Lotusleben zwischen der Händlergilde und den Athenegläubigen noch einmal verstärkt hat. Insofern ist Baron Diderik auch ein Nutznießer, da diese Entwicklung die Stellung seiner Tempeldiener des No Cha stärkt. Sein Einsatz für den Lotus hat das Ziel, den Konflikt in Lotusleben zu befeuern und so seine Machtposition zu stärken.

Wappen von Lotusleben

In Schattwitz, einem weiteren Lotuszentrum, wurde die Zerstörung der Lotusfelder von den durchziehenden Söldnern der Verbotenen Liga vorgenommen, die, einmal mit dem Zerstören begonnen, auch weitere Greuel verübten. Der Lotusanbau dort ist fast sofort wieder angelaufen, da Ritter Edric Gimriol mittlerweile einen Guerillakrieg gegen die Verbotene Liga in Pelgaritz führt, die dort seinen Lehnsherrn ermordet und sich selbst als Vasallen des Erbschenks installiert haben.

Wappen von Pelgaritz
Wappen des Ritters von Schattwitz

In Malvenhorst wurden die Felder nie zerstört. Das Lehen Malvenhorst wurde von Erbschenk Mogh Colwyn an die Verbotene Liga verliehen, im Gegenzug für deren Eroberung der Feste Grimsborg. Sofort nach Übernahme ließ Ritter Kegan Nahámë (CN Elf Zak 5) verlauten, dass die Liga sämtliche Felder zerstört hätte. Da die Liga entgegen der Abmachung mit Mogh Colwyn das Dorf Pelgaritz erobert hat, liegt der Fokus des Erbschenks derzeit weniger auf dem Lotusanbau, wenn er über die Verbotene Liga nachdenkt.

Wappen des Ritters von Malvenhorst

In Nektarsfelden verlief die Vernichtung der Lotusfelder unter den Augen des Gesandten von Habichtgrau. Da Nektarsfelden die Reiskammer der Schutzheimer Küste ist, war der Lotusanbau dort zwar sehr profitabel, aber nicht zentral für die Wirtschaft. Die Gnome verstanden es zudem, vom Botschafter Habichtgraus die Zusage eines Strukturwandelfonds zu erwirken. Die Gelder sind noch nicht geflossen, aber geplant ist eine Rückkehr zum traditionellen Pfirsichanbau.

Wappen der Gnomenmark

Die Wappen habe ich wieder mit diesem schönen Tool erstellt.

Monostichon Monster: Die Lotusderwische der Wilden Gestade (AD&D, GREYHAWK)

Darstellung eines Lotusderwischs im neuen Pan-Tempel zu Schutzheim

Lotus-Derwisch

Mit hoch erhobenen Säbeln dreht sich der Lotusderwisch in religiöser Ekstase durch den Rauch, kalten Schweiß auf der Stirn.

FREQUENCY: Uncommon
NO: 4-40
SIZE: Man-sized
MOVE: 12“
AC: 8
HD: 2
AT: 2
DAM: 1d8 (Scimitar)
SPECIAL: Der Tanz löst ein Hypnotic Pattern aus (per Spell) das aufrecht erhalten wird, so lange der Lotusderwisch tanzt. Dabei kann er mit -2 auch angreifen. Lotusderwische sind gegen diesen Tanz immun. Alternativ kann der Lotusderwisch sich selbst in Rage tanzen. Er hat dann 2 Angriffe mit +2 Bonus und seine AC sinkt um 2. Er kämpft bis zum Ende der Rage, 2d4 Runden. Wer sich auf die Tanzhypnose einlässt, kann Visionen der Zukunft erheischen (Portent, UA).
MAGIC RES: Standard
LAIR: 10%
INT: Average
ALIGNMENT: CE
LEVEL: 4/200+3/hp

Edit: Die Lotusderwische waren die Idee von blut_und_glas!

Zur Diskussion!

Monostichon Monster: Die Amazonen der Wilden Gestade (AD&D, GREYHAWK)

Darstellung einer Amazone im Knorrigen Wald

„We are the killers of beasts and men.“

Anne Fortier, The Lost Sisterhood

FREQUENCYUncommon
NO5d10
SIZEMan-sized
MOVE12“
AC8 (Pelte)
HD1+1
ATTACKS1
DAMLabrys/Amazonenaxt 1d8+1 OR short bow 1d6
SPECIAL ATTACKS+1 auf Angriffe gegen Männer und Tiere, -1 auf Angriffe gegen Frauen 
SPECIAL DEFENSESVon Männern und Tieren nie überrascht
MAGIC RES.Standard
LAIR10 %
INTAverage
ALIGNMENTUsually LN
LEVEL2/20+2 hp

Die Amazonen der Wilden Gestade stammen aus Hardby. Mein Dank für das Wappen geht wieder an Anna B. Meyer.

Wappen der Amazonen von Hardby

Zur Diskussion!